Über die Edition

Imprese Fürst Johann Casimirs von Anhalt-Dessau, in der Fruchtbringenden Gesellschaft „der Durchdringende“. In: (Fürst Ludwig von Anhalt-Köthen u. a.:) Der Fruchtbringenden Gesellschafft Vorhaben/ Nahmen/ Gemählde Vnd Wörter, Frankfurt a. M. 1629/30, Bl. C ij r. Historisches Museum Köthen: V S 677 c (Gesellschaftsbuch Köthen, Bd. I).
Imprese Fürst Johann Casimirs von Anhalt-Dessau, in der Fruchtbringenden Gesellschaft „der Durchdringende“. In: (Fürst Ludwig von Anhalt-Köthen u. a.:) Der Fruchtbringenden Gesellschafft Vorhaben/ Nahmen/ Gemählde Vnd Wörter, Frankfurt a. M. 1629/30, Bl. C ij r. Historisches Museum Köthen: V S 677 c (Gesellschaftsbuch Köthen, Bd. I).

Die Fruchtbringende Gesellschaft wurde 1617 in Weimar gegründet und bestand formell bis 1680. Sie wurde bis 1650 von Fürst Ludwig von Anhalt-Köthen (1579-1650), von 1651 bis 1662 von dessen Neffen, Herzog Wilhelm IV. von Sachsen-Weimar (1598-1662), und von 1667 bis 1680 von Herzog August von Sachsen-Weißenfels (1614-1680) geleitet. Dieser Abfolge der drei Oberhäupter und ihrer Residenzen (Köthen, Weimar, Halle a. d. S.) gehorcht auch die ursprüngliche Einteilung der Edition in drei chronologische Abteilungen innerhalb der zwei systematischen Reihen.

Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts. Fruchtbringende Gesellschaft.
Kritische Ausgabe der Briefe, Beilagen und Akademiearbeiten (Reihe I), Dokumente und Darstellungen (Reihe II). Begr. v. Martin Bircher† und Klaus Conermann. Im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel herausgegeben von Klaus Conermann. Reihe I, Abt. A: Köthen, Abt. B: Weimar, Abt. C: Halle. Reihe II, Abt. A: Köthen, Abt. B: Weimar, Abt. C: Halle. Leipzig: Sächsische Akademie der Wissenschaften. In Kommission: De Gruyter.
Die kritische Ausgabe hatte sich das Ziel gesetzt, zum ersten Mal möglichst alle in Angelegenheiten der Fruchtbringenden Gesellschaft (FG) geschriebenen Briefe, deren Beilagen sowie die wichtigsten Akademiearbeiten und andere zentrale Dokumente zu erschließen und das Wirken der Sozietät in ihren bildlichen Ausdrucksformen und in Zeugnissen aus dem historischen Umfeld zu dokumentieren. Die erste Reihe der Edition erfasst in zeitlicher Reihenfolge die in Sachen der Gesellschaft gewechselten Briefe, deren Beilagen, künstlerische Zeugnisse, kleinere Akademiearbeiten und repräsentative Texte, d. h. (gegenseitig korrigierte) Gedichte, literarische und wissenschaftliche Werke und Paratexte, Mitgliederlisten, Berichte, Gutachten, Gelegenheitsschriften und andere Materialien. Im Zentrum der Projektarbeit stand die Abt. A: Köthen als die längste und produktivste Phase der Akademie unter Fürst Ludwig von Anhalt-Köthen (1579-1650), die 2019 mit 9 (in 12 physischen) Bänden der Reihe I fertiggestellt werden konnte. Die Abt. C: Halle wurde bereits mit dem 1991 erschienenen Briefband in Reihe I abgeschlossen. Die Bearbeitung der Abt. B: Weimar musste aus Zeit- und Kapazitätsgründen hintangestellt werden und bleibt ein Desiderat künftiger Förderung und Bearbeitung. Die zweite Reihe der Edition, die in lockerer Folge wichtige Werke der Akademie oder andere Dokumente aus der Arbeit der Gesellschaft und ihrer Mitglieder zur Veröffentlichung bringen sollte, war schon im Laufe der DFG-Förderung und vollends im Rahmen der Förderung durch das Akademienprogramm aus dem Arbeits- und Editionsprogramm ausgeschlossen worden und umfasst daher am Ende einen Band in der Abteilung A: Köthen und zwei Bände in der Abteilung C: Halle.

Die bisher erschienenen Bände sind beim Verlag De Gruyter zu beziehen.

Online-Ressourcen

Zusätzlich zum Projektantrag und seinem ursprünglichen Arbeitsvolumen hatte die Herzog August Bibliothek in vertraglicher Vereinbarung mit der SAW und in Kooperation mit der Projekt-Arbeitsstelle damit begonnen, für jeden Band der Reihe I, Abt. A: Köthen eine digitale Ressource bereitzustellen. Dabei wurde und wird eine Schutzfrist von reichlich drei Jahren nach Erscheinen des gedruckten Bandes gewahrt. Aus Zeit- und Kapazitätsgründen weisen die digital präsentierten Bände ein unterschiedliches Bearbeitungsniveau auf. Für alle Bände aber wird zumindest eine pdf-Datei des jeweiligen Bandes angeboten bzw. noch bereitgestellt werden. Die Digitalisate der Bände können über die unten angegebenen Links, das vorliegende Portal (Menü “Edition” > Erschienen) und über den OPAC der HAB. aufgerufen werden. Die Rechte an den Online-Ausgaben der Bände liegen bei der Herzog August Bibliothek.

Reihe I, Abt. A: Köthen, Bd. 1 liegt in einer vollwertigen Retrodigitalisierung auf XML-TEI-P5-Basis vor mit eingepflegten Quellen-Digitalisaten und allen anderen Leistungen, die von einer digitalen Edition heute erwartet werden (Stand 2014).
Reihe I, Abt. A: Köthen, Bd. 2 liegt online als strukturierte pdf-Sammlung vor.
Reihe I, Abt. A: Köthen, Bd. 3: Gut strukturierter Volltext in XML-TEI-P5, wenngleich ohne die Tiefenbearbeitung wie bei Bd. 1.
Reihe I, Abt. A: Köthen, Bd. 4: Dito.
Reihe I, Abt. A: Köthen, Bd. 5: Dito.
Reihe I, Abt. A: Köthen, Bd. 6: Strukturierte pdf-Sammlung.
Die Briefbände 7 bis 9 der Köthener Abteilung unterliegen noch der Schutzfrist (Stand 2019), werden aber zu gegebener Zeit eingepflegt und auch im vorliegenden Portal angezeigt.

Reihe I, Abt. C: Halle: Strukturierte pdf-Sammlung
Reihe II, Abt. C: Halle, Bd. 1: Strukturierte pdf-Sammlung.